ÖSTERREICH: Burgstaller unterstützt offen Bildungsvolksbegehren

Landeshauptfrau spricht sich als erste SPÖ-Politikerin für Hannes Androschs Schul-Initiative aus - Glaubt an ÖVP-Einlenken in der Gesamtschulfrage

Wien (OTS) - Die Weigerung der ÖVP dem Ausbau der Neuen Mittelschule bzw. der Einführung der Gesamtschule zuzustimmen, ruft Salzburgs SPÖ-Landeshauptfrau Gabi Burgstaller auf den Plan. Im ÖSTERREICH-Interview (Mittwoch-Ausgabe) spricht sie sich als erste SPÖ-Politikerin offen für eine Unterstützung des Bildungsvolksbegehrens des Industriellen Hannes Androsch durch die SPÖ aus: "Wenn der Inhalt stimmt, kann man dieses Volksbegehren als aufrechter Sozialdemokrat unterstützen. Als Partei könnten wir das Volksbegehren strukturell unterstützen, etwa indem wir unsere Mitglieder informieren". Ob das die ÖVP umstimmen könne? Burgstaller:
"Ja, ich bin überzeugt davon. Ich gehe davon aus, dass das Volksbegehren eine unglaubliche Unterstützung bekommen wird, wenn sich die ÖVP weiterhin nicht bewegt. Wenn die ÖVP nicht zu den Verlierern gehören und alt aussehen will, muss sie sich am Ende doch bewegen."

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0003