TIROLER TAGESZEITUNG "Leitartikel" Montag, 27. Dezember 2010, von Peter Nindler: "In Partei und Regierung gefordert"

Dass das Stimmungsbarometer für LH Platter fällt, verwundert angesichts vieler Reibungsflächen nicht.

Innsbruck (OTS) - Günther Platter ist zum Jahreswechsel gleich zweifach gefordert: einerseits als Regierungschef, zum anderen als Obmann der Volkspartei. In beiden Fällen geht es um Führungskompetenz. Wenn lediglich 36 Prozent der Tiroler in der TT-Umfrage glauben, das Land habe von seiner Amtsführung profitiert, so muss der Landeshauptmann die richtigen Schlüsse daraus ziehen: Er hat Handlungsbedarf. Schon allein deshalb, weil die ÖVP für sich in Anspruch nimmt, der Motor in Regierung und Landespolitik zu sein. Einiges ist Platter heuer aus dem Ruder gelaufen - innerparteilich wie in der Regierung. Die verhatschte Findung einer Familienstaatssekretärin steht stellvertretend für die Problemzone Partei wie auch die verpasste Reform in der Kufsteiner Bezirks-ÖVP. Rettungsausschreibung, Notarztdebatte, Kriterienkatalog für die Wasserkraft, Privatuniversität UMIT oder Raumordnung - irgendwie hat man das Gefühl, es läuft auch in der Regierung nicht immer rund. Nicht wegen der politischen Diskussionen, die diese heiklen Themen naturgemäß hervorrufen, sondern deshalb, wie holprig damit politisch umgegangen wird. Zwar sind die zuständigen Regierungsmitglieder und das VP-Management für die Baustellen verantwortlich, aber als Regierungs- und Parteichef trägt Platter die Hauptverantwortung.
Da gibt es nichts schönzureden: Zu oft zaudert Platter. Als habe er Angst, etwas falsch zu machen, scheut der Landeschef klare Worte und moderiert lieber. Zweieinhalb Jahre nach seiner Wahl zum Landeshauptmann liegt so etwas wie Führungsschwäche in der politischen Luft, obwohl Tirol im Vergleich zu anderen Bundesländern hervorragend dasteht und ausgezeichnet verwaltet wird. Aber verwalten alleine ist zu wenig. Aber für nachhaltige Veränderungen benötigt Platter politischen Mut und Entschlossenheit.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion , Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001