Österreicher müssen Gürtel enger schnallen - Leitartikel von Alois Vahrner

Österreichs Wirtschaft hat die Krise gut gemeistert, besser als viele andere Länder. Trotz Aufschwung kommen auf die Österreicher aber einige harte Jahre zu.

Innsbruck (OTS/TT) - Die Hektik der Vorweihnachtszeit ist
vorbei. Viele können in den zwei Weihnachtswochen nach all dem Trubel eines wohl für die meisten hektischen Jahres etwas zur Ruhe kommen -und ihre Batterien wieder aufladen.

Österreich hat die größte Finanz- und Wirtschaftskrise nach dem Krieg gut überstanden. Es gab kaum größere Firmenzusammenbrüche und keine bankrotte Bank. Der Zuwachs der Arbeitslosigkeit konnte - auch dank Kurzarbeit - im Rahmen gehalten werden. Dank vorangegangener Steuerreform hatten und haben viele Österreicher sogar mehr Kaufkraft als vor der Krise.

Jetzt zieht die Konjunktur an, und es gibt sehr ermutigende Signale auch in Tirol bis hin zu den ganz Großen wie Swarovski und Egger. Die Arbeitslosenzahlen sinken, Umsätze und Exporte legen deutlich zu. Das Weihnachtsgeschäft, starker Gradmesser für die Konsumfreude, brachte heuer spürbare Zuwächse wie schon lange nicht. Und die Buchungslage im für Tirol enorm wichtigen Tourismus ist ausgezeichnet.

Trotz des Wirtschaftsaufschwungs werden für die Österreicherinnen und Österreicher in den kommenden Jahren wohl kaum reale Einkommenszuwächse herausschauen - im Gegenteil. Grund ist die prekäre Budgetlage beim Bund, aber auch in allen anderen öffentlichen Kassen bis hinunter zu den Gemeinden. Das Sparpaket wird alle treffen, ob durch Kürzungen bei staatlichen Leistungen bis hin zur Welle an Verteuerungen durch neue bzw. erhöhte Steuern. Ob die jetzt vereinbarten Einschnitte ausreichen oder ob neue nachkommen (müssen), wird sich erst herausstellen. Dazu kommen nötige, aber wieder einmal aufgeschobene Reformen bei Verwaltung sowie Gesundheits- und Pensionssystem.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion , Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001