Mikl-Leitner: Land NÖ hilft auch zu Weihnachten jenen Menschen, die es am dringendsten benötigen

Sozialmärkte sind wichtige Hilfe für Menschen mit kleiner Brieftasche

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Die Sozialmärkte in Niederösterreich sind ein wichtiger Garant dafür, dass alle Menschen, die es brauchen, auch zu den bevorstehenden Weihnachtsfeiertagen mit dem Notwendigsten versorgt werden", erklärte VP-Soziallandesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner.

"Das Land Niederösterreich wird auch im kommenden Jahr die Sozialmärkte unterstützen. Denn mit dem Konzept 'SOMA' in Niederösterreich können wir gleich dreifach helfen: Erstens geht es darum, Menschen mit einer kleinen Brieftasche zu unterstützen. Darüber hinaus verfolgen wir damit die Idee 'Verteilen statt vernichten.' Bedenkt man, dass allein in Niederösterreich rund 20.000 bis 30.000 Tonnen Lebensmittel vernichtet werden, ist der Gedanke durchaus sinnvoll, Lebensmittel zu günstigsten Preisen in SOMA-Märkten anzubieten. Und drittens schafft man mit den SOMA-Märkten Beschäftigung für Langzeitarbeitslose", so Mikl-Leitner.

Im SOMA dürfen nur Menschen einkaufen, die mit einer kleinen Brieftasche auskommen müssen und deshalb den SOMA-Einkaufspass besitzen. Diese Personen dürfen folgende monatliche Einkommensgrenzen nicht überschreiten:
- 1 Person im Haushalt mit einem maximalen Nettoeinkommen von 820 Euro
- 2 Personen im Haushalt mit einem max. Nettoeinkommen von 1.230 Euro - Für jede weitere Person dürfen um 100 Euro mehr verdient werden

"Die Sozialmärkte in Niederösterreich sind ein wesentlicher Baustein dafür, dass unser Bundesland sich auf dem Weg zu einer europaweit einzigartigen Sozialen Modellregion befindet", so Mikl-Leitner.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 02742/9020 DW 141
www.vpnoe.at

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002