Mit guten Taten Zeichen setzen

Die Wiener PfadfinderInnen mobilisieren für sozial Schwache

Wien (OTS) - Auf Einladung der Pfadfinder und Pfadfinderinnen Österreich (PPÖ) übergaben Jugendstadtrat Christian Oxonitsch, der Präsident der Wiener Pfadfinder und Pfadfinderinnen, Karl Homole, und Bezirksvorsteher Thomas Blimlinger Christbäume und Weihnachtsgeschenke in der Sozialeinrichtung s'Häferl. Homole: "Die Weihnachts-Gute-Tat ist ein gelebtes Zeichen der PfadfinderInnen Österreichs, um auf das Schicksal von Obdachlosen, psychisch Kranken und einsamen Menschen aufmerksam zu machen." Weihnachts-Gute-Taten werden von der PPÖ vor Weihnachten in ganz Österreich durchgeführt. Die PfadfinderInnen aktivieren Menschen für die gute Sache und sammeln Geschenke, die sie im Rahmen der Weihnachts-Guten-Tat an Sozialeinrichtungen übergeben.

"Nicht nur zu Weihnachten, sondern das ganze Jahr über ist es wichtig, gerade die sozial Schwächsten der Gesellschaft bestmöglich zu unterstützen", betonte Oxonitsch. Er bedankte sich auch bei allen ehrenamtlich Tätigen: "Sie leisten einen bedeutenden Beitrag für unsere Gesellschaft."

Pressebild:
www.wien.gv.at/pressebilder

Rückfragen & Kontakt:

Edith Rudy
Mediensprecherin Stadtrat Christian Oxonitsch
Tel.: +43 676 8118 81440
edith.rudy@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk/

Philipp Pertl
Pressesprecher PPÖ
Tel.: +43 676 540 27 74
E-Mail: presse@pfadfinder.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006