Nationalrat - Binder-Maier: Erhalt der Bienen- und Imkerkultur ist wichtig und notwendig

Silhavy fordert Maßnahmen gegen Abwanderung im ländlichen Raum

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Nationalratsabgeordnete Gabriele Binder-Maier hat sich am Mittwoch im Zuge der Debatte über das Landwirtschaftsbudget besonders für die heimische Bienen- und Imkerkultur stark gemacht. "Es ist wichtig und notwendig, die Bienenkultur aufrechtzuerhalten und zu fördern", auch im Sinne der Ökokultur, so Binder-Maier, die den zuständigen Ressortverantwortlichen Landwirtschaftsminister Berlakovich fragte, wie hoch die im Budget veranschlagten Fördermittel für diesen Bereich sind. Erst vor kurzem erhöhte die EU ihre Subventionen für Imker von 26 auf 32 Millionen Euro. Überdies plädierte Binder-Maier dafür, die Fördermittel im Bereich der Landwirtschaft gerechter zu verteilen. "Das Ziel muss auch in Zukunft sein, dafür zu sorgen, dass die Bäuerinnen und Bauern weiterhin überleben können", so die SPÖ-Abgeordnete. ****

SPÖ-Tourismussprecherin Heidrun Silhavy machte in ihrer Wortmeldung zum Landwirtschaftsbudget auf die Abwanderung im ländlichen Raum aufmerksam. "Wir müssen dagegen etwas unternehmen und für mehr Lebensqualität sorgen, um den modernen Erwartungen der Menschen gerecht zu werden", so Silhavy. Es reiche nicht dafür nur bäuerliche Betriebe zu fördern. Der Tourismus sei ein wesentlicher Faktor, der Menschen Arbeitsplätze bietet. Silhavy fordert daher noch mehr in die ländliche Infrastruktur zu investieren - wie etwa in den flächendeckenden Ausbau des Breitbandinternets. (Schluss) mo/sv

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0015