FPÖ-Neubauer: Pensionisten sind beim Budget für SPÖ und ÖVP kein Thema - Wir haben ja keine Wahlen!

Wien (OTS) - Einziger Sprecher zum Thema Senioren und Pensionisten bei der parlamentarischen Budgetdebatte und damit zu den enormen Einkommensverlusten die die 2,2 Millionen Pensionisten zu tragen hätten, sei der freiheitliche Seniorensprecher, NAbg. Werner Neubauer gewesen.

Neubauer zeigte in seinen Ausführungen die ganzen Grauslichkeiten auf, die diese SPÖVP Bundesregierung den Senioren ab nächstem Jahr zumuten würden. So seien die Pensionisten von massiven Teuerungsraten betroffen: Brot: plus 2,4%, Butter: plus 15,2%, Wurst: plus 2,5, Heizöl: plus 22,4%. Rund 330.000 Menschen könnten sich in diesem Winter das Heizen nicht mehr leisten, kritisierte Neubauer die soziale Kälte der Bundesregierung.

Weiters sei die Wartefrist bei Pensionsanpassungen 2008 (vor den Wahlen) abgeschafft und das als großartige Sozialleistung gepriesen worden, so Neubauer. Nun werde sie -nach den Wahlen - wieder eingeführt. Nun hätten die Pensionisten wieder bis zu 23 Monate Wartefrist, zeigte Neubauer auf.

Auch werde der Alleinverdiener-Absetzbetrag den Pensionisten genommen, so Neubauer. Damit würden die betroffenen 220.000 Pensionisten trotz Pensionsanpassung 20 Euro netto/Monat verlieren, kritisierte Neubauer.

Bei der Pensionsharmonisierung habe die Bundesregierung völlig auslassen, so Neubauer, der auf die Privilegien Ländern, ÖBB, ÖNB verwies.

Ebenso gebe es massive Einschränkungen bei den Psychosozialen Hilfs-und Notdiensten, zeigte Neubauer auf, der etwa auf Oberösterreich verwies, wo alleine 60 Mitarbeiter abgebaut würden. Auch würden höhere Selbstbehalte dazu beitragen die Kosten für mobile Pflegedienste und Heimhilfen steigen zu lassen.

"Dieses Budget ist nicht sozial verträglich und nicht sozial ausgewogen, sondern schlicht und einfach unsozial, schloss Neubauer.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0011