FPÖ: Kitzmüller: Bei der Familienbeihilfe für Kinder im Ausland sparen!

Streichung der 13. Familienbeihilfe trotz fehlender Valorisierung führt in die Armutsfalle

Wien (OTS) - FPÖ-Familiensprecherin NAbg. Anneliese Kitzmüller bezeichnete die Einsparungen im Familienbereich heute im Nationalrat als extreme Ungerechtigkeit. Anstatt den heimischen Familien Geld weg zu nehmen, sollte lieber bei der Familienbeihilfe für jene gespart werden, deren Kinder im Ausland leben: "Warum geht man nicht her und passt diese Familienleistungen an die Leistungen an, die im Heimatland üblich sind?" Kitzmüller brachte in der Debatte einen entsprechenden Antrag ein, die Familienbeihilfe an die Lebenserhaltungskosten im Wohnsitzland der Kinder zu koppeln.

Ein weiterer Antrag der freiheitlichen Fraktion zielt auf die Erhaltung der 13. Familienbeihilfe und auf eine Wertanpassung der Familienleistungen insgesamt ab, die seit Jahren überfällig sei:
"Wenn in den Gemeinden jedes Jahr die Gebühren erhöht werden bei Wasser, Kanal und Abfall, so heißt es ganz lapidar, das ist ja nur die Erhöhung um die Inflationsrate, da kann man nichts machen. Bei den Familien muss es seltsamerweise keine Anpassung geben", ärgert sich Kitzmüller.

Der Sparanschlag auf die Familien im Budget sei eine Bankrotterklärung der ÖVP als selbsternannte, aber leider ehemalige Familienpartei, hervorgerufen durch die Weigerung in die Apparate einzugreifen, in die reformunfähigen Verwaltungseinheiten im Bund und in den Ländern: "Und deshalb müssen jetzt alle bluten - rote Wähler, schwarze Wähler, blaue, grüne, orange Wähler, Nichtwähler. Hauptsache nichts angreifen, wo es Widerstand geben könnte - von den Verwaltungsdinosauriern wohlgemerkt - nicht vom Volk, weil über den Widerstand der Menschen setzt sich diese Regierung kalt lächelnd hinweg", stellt die FPÖ-Familiensprecherin fest.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0005