BZÖ-Ebner: Fischer erkennt Nachteile der Blockadekoalition

Wien (OTS) - "Vielleicht beginnt Bundespräsident Heinz Fischer langsam zu verstehen, dass die Grosse Koalition die denkbar schlechteste Regierungsform ist, die Österreich passieren kann", kommentiert BZÖ-Generalsekretär Christian Ebner das Interview in der ORF-Reihe "Im Journal zu Gast". Fischer habe keine wirklichen Neuigkeiten präsentiert, sondern vielmehr die Hilflosigkeit des Staatsoberhaupts gegenüber dieser Blockaderegierung aufgezeigt. "Es ist zu wünschen und zu hoffen, dass sich Fisher nach der nächsten Nationalratswahl geistig öffnet und vielleicht mehr auf eine Neuauflage einer Blockaderegierung drängt!", so Ebner.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0002