Karner zu Steindl: Alleine die SPÖ hat den Karren in den Dreck gefahren

SPÖ-Aufsichtsräte haben 5-Jahres-Verträge des alten Flughafen-Vorstands ermöglicht

St. Pölten (OTS/NÖI) - "Alleine die SPÖ hat den Karren in den Dreck gefahren. So waren es ausschließlich die SPÖ-Freunde von Leitner und Steindl, die im Aufsichtsrat 5-Jahres-Verträge des alten Vorstands im Vorjahr ermöglicht haben. Schon damals war jedem klar, dass es wegen des Projekts Skylink Konsequenzen geben muss. Doch den sozialistischen Aufsichtsräten der Stadt Wien war das offensichtlich vollkommen egal. Sie haben lieber ihre beiden Genossen im Vorstand versorgt, an Stelle das Wohl des Unternehmens im Auge zu haben. Da die SP-NÖ dieses Vorgehen gedeckt hat, tragen Leitner & Co. Mitschuld an dieser Misere", kommentiert VP-Landesgeschäftsführer LAbg. Gerhard Karner heutige Aussagen von SP-Steindl zum Flughafen.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Öffentlichkeitsarbeit
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 141, Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002