Eigner zu Photovoltaikanlagen: Gute Nachricht für die NÖ Häuslbauer

Bereits begonnene Projekte können für Direktförderung bis 31. Dezember eingereicht werden

St. Pölten (OTS/NÖI) - Wenige Tage vor Weihnachten hat VP-Bausprecher LAbg. Willi Eigner eine gute Nachricht für die niederösterreichischen Häuslbauer: "Wer schon mit der Errichtung einer Photovoltaikanlage begonnen hat, sie aber aufgrund der Witterung nicht bis Jahresende fertig stellen kann, kann noch bis zum 31. Dezember eine Direktförderung beantragen. Man muss nur die notwendigen Unterlagen rasch nachreichen - das geht aber auch über den Jahreswechsel hinaus. Hier hat sich wieder gezeigt, dass der NÖ Landtag nahe bei den Bürgerinnen und Bürgern ist und rasch auf ihre Wünsche reagiert."

"Aufgrund der derzeitigen Witterung ergeben sich Schwierigkeiten bei der Errichtung und Inbetriebnahme von Photovoltaikanlagen. Dies war die Voraussetzung für den Förderantrag. Daher haben wir nun im Sinne einer bürgerfreundlichen Auslegung beschlossen, auch noch nicht fertig gestellte, aber jedenfalls bereits der Baubehörde angezeigte Photovoltaikanlagen mit Direktzuschuss zu fördern", erklärt Eigner.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Öffentlichkeitsarbeit
Mag.(FH) Martin Brandl
Tel.: 02742/9020 DW 141, Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001