Mitterlehner: "Höhere Prognosen zeigen Leistungsfähigkeit der heimischen Unternehmen"

Anhebung der Prognosen durch Wifo und IHS bestätigen Weg der Regierung, auf selbsttragendes Wachstum zu setzen und keine Konjunkturpakete mehr zu schnüren

Wien (OTS/BMWFJ) - Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner begrüßt die Anhebung der Wachstumsprognosen für 2011 und 2012 durch Wifo und IHS. "Die Zahlen zeigen die Leistungsfähigkeit der heimischen Unternehmen, die aus eigener Kraft wachsen, wenn die Politik die richtigen Rahmenbedingungen setzt", so Mitterlehner. "Es war richtig, genau darauf zu setzen und nicht noch mit zusätzlichen Konjunkturpaketen die Nachfrage künstlich zu stimulieren, wie es seit Jahresbeginn von vielen Seiten gefordert worden ist. Wichtig war auch, bei den Ansagen klar zu bleiben und damit den Unternehmen und Konsumenten Planungssicherheit zu geben und das Wachstum aus eigener Kraft zu stimulieren."

Der Aufschwung wird weiterhin von den Exporten getragen werden. "Wir profitieren bei den Exporten von einem Doppeleffekt: Von unseren eigenen Anstrengungen des Strukturwandels hin zu neuen Märkten außerhalb Europas und hin zu neuen Produkten wie Öko-Innovationen sowie vom starken Wachstum der Exporte Deutschlands, wohin viele österreichische Unternehmen zuliefern", so Mitterlehner weiter. "Erfreulich ist auch, dass die Investitionen nach der Schwäche im heurigen Jahr nun langsam anziehen. Das zeigt die steigende Zuversicht der Unternehmen in den Aufschwung."

Auch der Konsum werde trotz der Budgetkonsolidierung weiterhin eine wichtige Stütze der Konjunktur sein. "Trotz der guten Aussichten müssen wir aber wegen der Gefahren, die von den finanziell angeschlagenen Ländern Europas ausgehen, wachsam sein und unsere Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit ausbauen", sagt Mitterlehner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
Pressesprecher des Bundesministers:
Mag. Waltraud Kaserer
Tel.: +43 (01) 71100-5108 / Mobil: +43 664 813 18 34
waltraud.kaserer@bmwfj.gv.at

Mag. Volker Hollenstein
Tel.: +43 (01) 71100-5193 / Mobil: +43 664 501 31 58
volker.hollenstein@bmwfj.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0002