Schwentner: Beispiel 17 des Grünen EZA-Adventkalenders "Advent, Advent, es brennt es brennt"

Die Absicherung von Landbesitz und die Anerkennung von Landrechten - www.gruene.at/adventkalender

Wien (OTS) - Beispiel 17 des Grünen Adventkalenders "Advent, Advent, es brennt, es brennt":

Die Absicherung von Landbesitz und die Anerkennung von Landrechten:

Eine aktuell besonders wichtige Gefährdung der Lebensinteressen armen Bevölkerungsgruppen er-gibt sich durch das seit etwa zwei Jahren in vielen Entwicklungsländern verbreitete Phänomen des "Land grabbing". Die OEZA hat aus Gründen fehlender Mittel diesem Umstand im Rahmen ihrer Programme noch nicht Rechnung tragen können. So wurde etwa im Schwerpunktland Uganda - trotz gegebenem Engagement im Rechtsbereich - auf eine spezielle Berücksichtigung dieses Themas bis auf weiteres verzichtet.

Programme und Projekte wie dieses könnten aufgrund des Budgetkahlschlags in den nächsten Jahren vor dem Aus stehen. Für die ärmsten und am meisten benachteiligten Menschen dieser Welt gibt es in diesem Advent kein österreichisches Geschenkspackerl. "Die Grünen fordern die Regierung auf, die Kürzungen bei der EZA, die auf Kosten der ärmsten Menschen der Welt gehen, zurückzunehmen. Die Regierung muss einen Stufenplan erstellen, wie das Ziel erreicht werden kann, bis 2015 0,7 Prozent des BNE für die Entwicklungszusammenarbeit bereitzustellen", fordert Schwenter.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0005