Niederösterreich sucht die besten Kooperationsprojekte

Einreichfrist endet am 28. Februar

St. Pölten (OTS/NLK) - Bereits zum vierten Mal haben das Land Niederösterreich und die Wirtschaftsagentur ecoplus den so genannten "Clusterland Award" ausgeschrieben. Mit diesem Preis würdigen die Initiatoren die besten Modelle erfolgreicher Wirtschaftskooperationen und überbetrieblicher Zusammenarbeit - sowohl zwischen Firmen untereinander als auch zwischen Wirtschaft und Forschung. Gesucht werden herausragende Ideen und Projekte zu den Themenfeldern Automotive, nachhaltiges Bauen und Wohnen, Kunststoff, Lebensmittel, Logistik, Mechatronik und Elektromobilität.

Der "Clusterland Award 2011" wird in den Kategorien "Die beste Kooperationsidee", "Das erfolgreichste Kooperationsprojekt" und "Das beste Kooperationsprojekt zwischen Unternehmen und F&E-Einrichtungen" vergeben. Eine Kooperation muss aus mindestens drei Partnern bestehen.

Die Cluster-Netzwerke der Wirtschaftsagentur ecoplus bilden einen Schwerpunkt bei der Umsetzung der Wirtschaftsstrategie des Landes Niederösterreich. Ziel ist es, insbesondere Klein- und Kleinstbetriebe, die innovative Ideen haben, zu unterstützen, da diese Unternehmen sonst nur schwer einen Zugang zu Forschungs- und Entwicklungsinstitutionen finden.

Die Ausschreibungsfrist für den "Clusterland Award 2011" endet am 28. Februar 2011. Nachdem eine Expertenjury die Einreichungen bewertet hat, findet am 5. Mai 2011 die Preisverleihung statt. Neben der Urkunde erhält jeder Kategoriesieger einen Anerkennungspreis in der Höhe von 3.000 Euro. Alle Siegerprojekte werden in der Folge öffentlichkeitswirksam vermarktet. Nähere Informationen unter www.ecoplus.at/clusterlandaward bzw. www.rbgnoe.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005