VIER PFOTEN deckt auf: Handel mit Giftige Pelze: Jackenhersteller AIRFIELD mauert auf Anfragen von VIER PFOTEN

Wien (OTS) - Wie VIER PFOTEN kürzlich aufdeckte, ist handelsübliche Pelzmode oft mit Formaldehyd und weiteren gefährlichen Chemikalien belastet. Eine von VIER PFOTEN beauftragte Studie brachte besonders bei einer Kinderjacke der österreichischen Firma "AIRFIELD Young Generation" erschreckende Ergebnisse. Die getestete Jacke war derart belastet, dass sie nicht einmal als Chemieprodukt hätte verkauft werden dürfen. VIER PFOTEN forderte wiederholt eine Stellungnahme von AIRFIELD, doch der Hersteller hüllt sich in Schweigen.

Thomas Pietsch, Kampagnenleiter bei VIER PFOTEN, berichtet:
"Unsere Anfragen bei AIRFIELD Young Generation wurden nicht beantwortet. Dem Kurier, der darüber berichtete, schickte die Firma jedoch eine Stellungnahme. Ich frage mich: Was hat AIRFIELD vor uns zu verstecken?"

In der Antwort an den Kurier erklärt die Firma, derzeit genaueste Analysen zu den Vorwürfen durchzuführen und gegebenenfalls gegen den Lieferanten vorzugehen. Bei früheren Untersuchungen seien keine solchen Belastungen festgestellt worden. Thomas Pietsch betont:
"Anstatt transparent und im Sinne des Verbraucherschutzes zu reagieren, wird verzögert und die Schuld jemand anderem zugeschoben. AIRFIELD muss vorliegende Untersuchungen veröffentlichen und den Verkauf der Jacken stoppen, bis weitere Analysen vorliegen".

"Die Verzögerungstaktik lässt vermuten, dass AIRFIELD den Skandal aussitzen möchte, um im Weihnachtsgeschäft Kasse zu machen", sagt Pietsch. Doch Pelzmode ist nicht nur giftig, sondern auch mit millionenfachem Tierleid verbunden. Deshalb gibt es für VIER PFOTEN auf die Vorfälle letztlich nur eine angemessene Reaktion: Anstatt belastete Kindermode aus Tierquälerei zu verkaufen, sollte die Firma komplett auf Echtpelz verzichten. "So kann das Verbrauchervertrauen wieder hergestellt werden und AIRFIELD Young Generation würde deutlich machen, dass ethische Prinzipien der Firma wichtig sind",

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Nunu Kaller
Press Office Austria
Tel: +43-1-545 50 20-66
Mobile: +43 664 308 63 03
Fax: +43 1 545 50 20-99
nunu.kaller@vier-pfoten.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPF0002