Budgetausschuss: Kogler beendet nach 12 Stunden u 42 Minuten seine Marathonrede für Gerechtigkeit und Erneuerung

Grüner Widerstand gegen rot-schwarzen Zukunfts-Klau und Reformstau

Wien (OTS) - "Das ist eigentlich schon alles, was ich sagen
wollte. Das soll's gewesen sein. Wir sind gespannt, ob Sie unsere dargebrachten Vorschläge aufnehmen werden", mit diesen Worten beendete
Werner Kogler, der stv. Bundessprecher der Grünen, um exakt 02.00 Uhr früh unter dem Applaus der meisten Abgeordneten nach 12 Stunden und 42 Minuten seine Marathonrede für Gerechtigkeit und Erneuerung, mit der er den Grünen Widerstand gegen gegen den rot-schwarzen Zukunftsklau und Reformstau ausdrücken wollte. Begonnen hatte er seine Rede um 13 Uhr 18. Der Vorsitzende Auer drückte Kogler seinen Respekt für die Leistung aus.

Unterstützt wurde Werner Kogler von seinen AbgeordnetenkollegInnen Tanja Windbüchler-Souschill und Karl Öllinger, die auch via Facebook live aus dem Ausschuss berichtet haben.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen
Tel.: +43-664-4151548
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003