GdG-KMSfB-Weller: Solides Ergebnis bei Gehaltsverhandlungen stärkt ORF

Erhöhungen um 1,85 Prozent plus einer Einmalzahlung von 450 Euro sind akzeptabel

Wien (OTS/ÖGB) - "Das ist ein solides Ergebnis, das für die Beschäftigten akzeptabel ist und den ORF stärkt", erklärte heute, Dienstag, der Stellvertretende Vorsitzende der GdG-KMSfB (Gewerkschaft der Gemeindebediensteten - Kunst, Medien, Sport, freie Berufe), Peter Weller, zu den erfolgreich abgeschlossenen Verhandlungen über die Erhöhung der Löhne und Gehälter für 2011.++++

Dem Abschluss waren zähe Verhandlungen zwischen ORF-Zentralbetriebsrat/GdG-KMSfB und Geschäftsführung vorangegangen. Heftig umstritten war dabei die Abgeltung der für 2010 prognostizierten Inflationsrate gewesen. Vereinbart wurde letztendlich eine Valorisierung von 1,85 Prozent für Gehälter und Mindesthonorare plus einer Einmalzahlung von 450 Euro für dauerhaft und voll beschäftigte DienstnehmerInnen. Bei Teilzeitkräften unter 20 Wochenstunden kommt es zu einer Halbierung der Einmalzahlung.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragen: GdG-KMSfB, (01) 313 16 - 83 615, Informationen im Internet: www.gdg-kmsfb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002