Wr. Gemeinderat - SP-Vettermann: "Budget ist gut für die Bildung"

Wien (OTS/SPW-K) - "Der Voranschlag für das Budget 2011 sieht für das Bildungsressort mehr Geld vor und das ist gut und wichtig. Wir streben eine durchlässige und moderne Bildungskarriere an, die mit dem Kindergarten beginnt und bis zur Matura, zum Lehrabschluss oder zum Abschluss eines Studiums reicht", erklärt der Vorsitzende des Bildungsausschusses SP-Gemeinderat Heinz Vettermann im Rahmen der heutigen Budgetdebatte im Wiener Gemeinderat.

Die, im Regierungsabkommen definierten Ziele wie verstärkte Sprachförderung ab dem Kindergarten, neue Ganztags- und Mittelschulen sowie den Ausbau von Mehrstufenklassen und der Ferienbetreuung zeichnen sich auch im vorliegenden Voranschlag ab. "Die flächendeckende Betreuung durch SchulsozialarbeiterInnen ist bereits Realität, nun geht es neben der Absicherung der Spitzenposition Wiens in der Kinderbetreuung, auch darum, die gemeinsame Schule für alle 6-15 Jährigen einzuführen und alle AHS- und Hauptschulstandorte als 'Neue Mittelschule' zu führen", betont Vettermann. Parallel dazu starten nächstes Jahr mit dem Krisenzentrum auch eine zusätzliche niederschwellige Einrichtung sowie eine psychosoziale Wohngemeinschaft, informiert Vettermann.

Auch im Bereich des Sports werde in naher Zukunft vieles geschehen, erklärt Vettermann und verweist etwa auf die derzeit laufende Sanierung des Stadthallenbades oder die geplanten Sport-großereignisse, etwa beim American Football. "Das Budget 2011 trägt den Anforderungen und den rot-grünen Zielen zur Schaffung eines modernen Bildungssystems Rechnung, kurz: das Budget ist gut für die Bildung", so Vettermann abschließend. (Schluss) lok

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Rathausklub, Presse
Mag. Louis Kraft
Tel.: (01) 4000-81 943
louis.kraft@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

Fax: (01) 533 47 27-8192

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10012