Swoboda/Kadenbach zu Donauraumstrategie: Wichtiger Impuls für Europas Regionen

Wien (OTS/SK) - Die SPÖ-EU-Abgeordnete Karin Kadenbach begrüßt die heute von EU-Kommissar Johannes Hahn vorgestellte Donauraumstrategie. "Von 2007 bis 2013 stehen insgesamt 100 Milliarden Euro zur Verfügung, um unter anderem die Auslastung der Donauschifffahrt weiter zu verbessern. Das Ziel der Kapazitätssteigerung von Gütertonnen von derzeit 10 Prozent auf 20 Prozent im Jahr 2020 halte ich für ambitioniert, aber machbar", so Kadenbach. Sie erwartet sich vor allem eine signifikante Auswirkung auf den Klimaschutz, da die Schifffahrt zu den CO2-freundlichen Transportsystemen zählt. ****

Die Donauregion umfasst 14 Länder und 115 Millionen Menschen. Kadenbach: "Die Verknüpfung dieses Potenzials ist bis jetzt zu wenig ausgeschöpft worden. Die Donauraumstrategie ist für mich vor allem auch eine Möglichkeit, die Donauanrainerstaaten wirtschaftlich, sozial und ökologisch effizienter zu vernetzen."

Hannes Swoboda, S&D-Vizepräsident, erläutert: "Die Donauraumstrategie ist ein wesentlicher Beitrag für die Zusammenarbeit zwischen Kroatien und Serbien - auch die Einbeziehung der Ukraine. Die vorgestellte Strategie ist somit auch ein Instrument der Politik der Stabilität und der Kooperation in der Nachbarschaft." (Schluss) bj/mp

Rückfragehinweis: Mag. Markus Wolschlager, SPÖ-Delegation im Europäischen Parlament, Tel.: +32 (484) 127 331, E-Mail:
markus.wolschlager@europarl.europa.eu

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0010