Wiener Grüne protestieren gegen Abschiebezentrum

Wien (OTS) - Im Rahmen einer Pressekonferenz am Donnerstag übten die Wiener Grünen scharfe Kritik an der Errichtung eines Abschiebezentrums im ehemaligen Kardinal-König-Integrationshaus in Simmering. Dieses "Familiengefängnis" liege in einem Wohngebiet von anerkannten Flüchtlingen, so Integrationssprecher GR Senol Akkilic.

Trotz des breiten Protestes der Bevölkerung anlässlich der Abschiebung von Kindern werde die bisherige Abschiebepraxis und Flüchtlingspolitik von Innenministerin Maria Fekter fortgesetzt, sagte Akkilic weiters. Die Grünen fordern u.a. keine Abschiebung von Kindern, mehr Einbindung von NGOs sowie Bleiberecht für Menschen, die seit fünf Jahren in Österreich leben.

Weitere Informationen dazu: Grüner Klub im Rathaus, Telefon: 01 4000-81814, im Internet unter http://wien.gruene.at/. (Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Diensthabender Redakteur
Telefon: 01 4000-81081

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011