Glück auf der Gabel: Warum uns Essen glücklich macht

Baierbrunn (OTS) - Gestern saßen wir zusammen, köstlicher Kaffeeduft lag in der Luft und der selbstgebackene Apfelkuchen war ein einziger Genuss und ich habe mal wieder festgestellt, dass die einfachsten Sachen Glücksmomente bei mir auslösen. Aber nicht nur mir geht das so. Das Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber" schreibt, dass man mit der richtigen Ernährung dem Glück auf die Sprünge helfen kann. Ist doch eine schöne Botschaft jetzt zur Weihnachtszeit. Was ist also dran, dass gutes Essen uns glücklich macht? habe ich den stellvertretenden Chefredakteur Kai Klindt gefragt:

0-Ton: 21 Sekunden

Essen kann tatsächlich glücklich machen, das hat die Wissenschaft inzwischen auch herausgefunden. Denn Essen kann einen chemischen Prozess in Gang setzen, der unsere Stimmung positiv beeinflusst, anhebt. Das gilt vor allem dann, wenn Essen süß schmeckt und leicht verdauliche Kohlehydrate enthält. Man sollte aber immer versuchen Leckereien, wie z.B. jetzt Plätzchen, Lebkuchen oder Christstollen, ganz bewusst zu genießen.

Manchmal ist die Stimmung aber mies. Kann man durchs Essen wieder bessere Laune bekommen?

0-Ton: 15 Sekunden

Ja, man weiß inzwischen auch, dass man auch mit Essen die Stimmung aufhellen kann, z.B. mit Omega-3-Fettsäuren. Das sind Fettsäuren, die z.B. in Lachs, Makrele oder Hering enthalten sind oder auch mit viel Obst und Gemüse, also jetzt z.B. leckere Clementinen zur Weihnachtszeit.

Man findet das Glück aber nicht nur auf der Gabel, auch diese herrlichen, unwiderstehlichen Düfte heben unsere Stimmung. Warum reagieren wir so begeistert auf leckere Düfte?

0-Ton: 18 Sekunden

Weil Essen auch immer mit Gefühl zu tun hat, mit Erinnerungen. Und gerade die Ernährungsgewohnheiten aus der Kinderzeit prägen unser Essverhalten ein Leben lang. Das führt dazu, dass köstliche Düfte, wie z.B. frisch aufgegossener Kaffee, ein selbstgebackenes Brot oder der traditionelle Sonntagsbraten, Kindheitserinnerungen auslösen bei uns.

In netter Gesellschaft schmeckt es uns am besten. Wenn man nun Single ist, muss man nicht alleine essen, sondern kann z.B. nette Nachbarn zum gemeinsamen Schlemmen einladen, empfiehlt der "Senioren Ratgeber".

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Audio(s) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.senioren-ratgeber.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0002