Pröll: Budget gibt richtigen Weg für Österreich vor

Finanzminister beim Budgethearing im Budgetausschuss

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Zum Auftakt der Budgetberatungen im Budgetausschuss des Nationalrats, betonte heute, Donnerstag, Finanzminister Josef Pröll die Notwendigkeit und Richtigkeit des Haushaltsvoranschlags für das Bundesbudget 2011. Pröll sieht nach den Eingangsstatements der von den fünf Parlamentsparteien nominierten Budgetexperten den österreichischen Weg im Krisenmanagement bestätigt.

"Ich erinnere mich an frühere Budgethearings, wo die Experten schlimme Szenarien gezeichnet haben. Auch sie müssen nun eingestehen, dass unsere Maßnahmen für mehr Wachstum und einen stabilen Arbeitsmarkt im Gesamtausmaß von über sechs Milliarden Euro ein kluger Mix für Österreich waren", so Pröll, der darauf verweist, dass es richtig war, das Budget 2011 und den weiteren Fahrplan bis 2014 im Herbst neu zu bewerten.

Der internationale Vergleich zeige, dass Österreich ein deutlich stärkeres Wachstum als der EU-Durchschnitt verzeichne. Dies sei auf einen "robusten Privatkonsum und einer hohen Exportquote" zurückzuführen, so Pröll. "Das Budget gibt den richtigen Weg für Österreich vor, und die Daten zeigen uns, dass die Menschen offensichtlich mit Zuversicht und Optimismus in die Zukunft blicken", betont der Finanzminister.

Trotz des Spardruckes sei es gelungen, im Budget Offensivmaßnahmen für Wissenschaft, Forschung und eine Ökologisierung des Steuersystems unterzubringen. "Wir werden pro Jahr 400 Millionen Euro für Offensivmaßnahmen investieren. Davon profitiert der Bildungsbereich von der Kinderbetreuung bis zur Universität, und wir setzen auch einen ersten großen Schritt in Richtung Ökologisierung des Steuersystems", schloss Pröll.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001