Oxonitsch/ Brandsteidl zu PISA: "Ehrliche Diskussion notwendig!"

Stimmen der Vernunft innerhalb der ÖVP müssen sich durchsetzen

Wien (OTS/SPW-K) - "Teile der ÖVP versuchen sich noch immer mit Händen und Füßen einer ernsthaften Auseinandersetzung mit den Empfehlungen der OECD zu entziehen - das schadet massiv der Weiterentwicklung des österreichischen Schulsystems, das gerade jetzt dringender Reformen bedarf", betonten heute Wiens Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch und die Wiener Amtsführende Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl. "Aber es gibt mittlerweile auch in der ÖVP immer mehr Stimmen, die auf wichtige Reformen drängen. Im Sinne aller SchülerInnen hoffen wir, dass sich diese Stimmen der Vernunft durchsetzen!"

Es gebe nur eine international anerkannte Leseart der PISA-Ergebnisse und diese führe zu folgender einfachen Formel:
"Gesamtschule + Ganztagsschule = mehr Erfolg!" so Oxonitsch und Brandsteidl. Der Versuch, eine "PISA-Schuld" in Richtung der Volksschulen zu konstruieren, sei abzulehnen: "Klar ist, dass im Zuge einer umfassenden Reform des österreichischen Bildungswesen, auch die Optimierungsmöglichkeiten im Bereich der Volksschule zu überprüfen sind. Hier aber den Generalverdacht sofort in Richtung der Primarstufe zu lenken, ist inhaltlich bedenklich und ist auch angesichts der engagierten Arbeit von tausenden VolksschulpädagogInnen mehr als unfair."

Abschließend forderten Oxonitsch und Brandsteidl die ÖVP auf, in der PISA-Debatte zu einem sachpolitischen Stil zurückzufinden: "Alle VertreterInnen der ÖVP-No-Go-Linie sollte dringend die "Reset-Taste" drücken und ihre schulpolitische Positionen neu überdenken. Es muss einfach möglich sein, dass wir in Österreich ohne parteipolitische Brille seriös über die Reform unseres Schulwesens reden - immerhin geht es um die Zukunftschancen unserer Kinder!"
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Rathausklub, Presse
Mag. (FH) Evelyn Bäck
Tel.: Tel.: (01) 4000-81 922 Mobil: 0676 8118 81 922
evelyn.baeck@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

Fax: (01) 533 47 27-8192

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001