Region Weinviertel-Donauraum setzt auf erneuerbare Energie

Bohuslav: Vorhandene Chancen bestmöglich nutzen

St. Pölten (OTS/NLK) - Für die Region Weinviertel-Donauraum wird derzeit ein Regionales Energiekonzept erstellt, das umfangreiche Maßnahmen zu den Themen Erneuerbare Energie und Energieeffizienz beinhaltet. Das Land Niederösterreich unterstützt die Realisierung dieses Projekts aus Mitteln der ecoplus-Regionalförderung unter Einbindung von EU-Kofinanzierungsmitteln (LEADER). "Die Region Weinviertel-Donauraum bietet nicht nur viele Möglichkeiten im Bereich Tourismus, sondern besitzt auch großes Potenzial, Energie nachhaltig und effizient zu nutzen. Das neu entwickelte Regionale Energiekonzept wird dabei helfen, die vorhandenen Chancen bestmöglich zu nutzen und für Nachhaltigkeit in der Region zu sorgen", sagt dazu die für das Projekt zuständige Wirtschafts-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav.

Oberstes Ziel des besagten Projekts ist es, bewusster mit Energie umzugehen und Einsparungspotenziale aufzuzeigen. An der Ausarbeitung und Umsetzung eines diesbezüglichen Maßnahmenkataloges sind die 17 Mitgliedsgemeinden der Region Weinviertel-Donauraum beteiligt.

ecoplus, die Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich, bietet in enger Zusammenarbeit mit dem Land Niederösterreich eine Förderschiene zur Erstellung regionaler Energiekonzepte durch externe ExpertInnen unter Einbindung von EU-Kofinanzierungsmitteln an. Das Konzept beinhaltet als Schwerpunkte die Analyse des energetischen Ist-Zustandes der LEADER-Region, eine Potenzialabschätzung, eine individuelle Zieldefinition inklusive Umsetzungscheck, die Erstellung einer "Roadmap" zur Schaffung einer nachhaltigen Energiezukunft sowie entsprechende Public Relations und Kommunikation.

Die Firma Hydro Ingenieure hat im Zuge des Vergabeverfahrens den Auftrag für die Erstellung des Regionalen Energiekonzeptes erhalten. Die Kosten des Projekts belaufen sich auf 81.800 Euro.

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12156
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003