HEUTE: PK Volkshilfe: "armut tut weh" startet wieder

Präsident Josef Weidenholzer und GF Erich Fenninger präsentieren Forderungen zur Armutsprävention

Wien (OTS) -

PK Volkshilfe: "armut tut weh" startet wieder

Den Start der neuen Kampagne "armut tut weh" mit Margit Fischer
nimmt die Volkshilfe zum Anlass, ihre Forderungen für eine
umfassende Armutsprävention darzustellen. Das Europäische Jahr zur
Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung ist zwar zu Ende,
Armut in Österreich aber nicht.

Ihre GesprächspartnerInnen:

- Univ.-Prof. Dr. Josef Weidenholzer,
Präsident Volkshilfe Österreich
- Mag.(FH) Erich Fenninger,
Bundesgeschäftsführer Volkshilfe Österreich

Wir laden alle MedienvertreterInnen sehr herzlich zu unserer
Pressekonferenz ein.

Datum: 9.12.2010, um 11:00 Uhr

Ort:
Café Landtmann Löwelzimmer
Dr.-Karl-Lueger-Ring 4, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Erwin Berger, MAS
Leiter Kommunikation Volkshilfe Österreich
T: 0676 834 02 215
E: erwin.berger@volkshilfe.at
www.volkshilfe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VHO0001