Öffentliche Finanzen der Ukraine wurden stabilisiert - Regierung der ukrainischen Präsidentin

Kiew, Ukraine und London (ots/PRNewswire) - In den
vergangenen 6 Monaten ist es der ukrainischen Regierung gelungen, die Finanzlage des Landes durch Senken der öffentlichen Schulden erheblich zu verbessern. Diese Erklärung war die Kernbotschaft des ersten stellvertretenden Sekretariats für die Präsidentin der Ukraine, Iryna Akimova, auf der von "The Economist" organisierten "Inside Ukraine Conference".

Iryna Akimova erklärte, dass es der ukrainischen Regierung gelungen sei, das Ansteigen der Staatsschulden im Verhältnis zum BIP zu stoppen. Dieses sank von der doppelten Höhe im vergangenen Jahr auf nur 5 % in diesem Jahr. Sie unterstrich, dass dieses Ergebnis die Richtigkeit der Steuerpolitik der ukrainischen Regierung belegten. Für das BIP der Ukraine, das in 2009 auf 15,1 % abgesunken sei, werde für 2010 ein Wachstum um 5 % erwartet.

"Wir planen, die öffentlichen Schulden 2011 weiter abzubauen", so Akimova.

In 2009, als das BIP der Ukraine um 9 % kontrahierte, betrug das Staatsbudget dem Premierminister der Ukraine, Mykola Azarov, zufolge 16 %. Die öffentlichen Schulden im selben Jahr waren um das Vierfache gestiegen. Jeder zweite von der Regierung in 2009 ausgegebene Hryvnia war nach Informationen, die vom ukrainischen Finanzministerium zur Verfügung gestellt wurden, geliehen.

Die "Konferenz "Inside Ukraine" brachte in London Top-Wirtschaftsführungskräfte und einflussreiche Denker mit in der Ukraine ansässigen Wirtschaftsführern, Politikern und unabhängigen Kommentatoren zusammen, um eine fundierte Analyse und Debatte zu den Zukunftsaussichten des Landes und seiner Attraktivität im Hinblick auf Investitionen durchzuführen. Unter den erfahrenen Denkern befanden sich Patrick Van Daele, Geschäftsführer von Shell Ukraine Exploration and Production, und Boris Krasnyansky, geschäftsführender Teilhaber von PricewaterhouseCoopers Ukraine.

Rückfragen & Kontakt:

CONTACT: Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an
MarynaKhorunzha+380-509151565 news@wnu-ukraine.com, Projektleiterin
bei Worldwide NewsUkraine

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0010