BZÖ-Ebner: ÖVP-Berlakovich sollte ressortinterne Klimakonferenz abhalten

Wien (OTS) - "ÖVP-Umweltminister Nikolaus Berlakovich sollte dringend eine ressortinterne Klimakonferenz abhalten. Sein kolportiertes Verhalten gegenüber seinen Mitarbeitern wegen eines verpassten Fluges, ist eines österreichischen Ministers völlig unwürdig und im Ausland doppelt kontraproduktiv. Nikolaus zu heißen und sich wie ein verspäteter Krampus aufzuführen, ist nur lächerlich. ÖVP-Berlakovich sollte zuerst seine eigene Klimaerwärmung im Griff haben, bevor er zur Klimakonferenz nach Cancun fliegt. Rockstarallüren stehen einem österreichischen Umwelt- und Landwirtschaftsminister nun wirklich nicht zu. Würdiges Benehmen wäre wichtiger, anstatt Mitarbeiter wegen eines verpassten Anschlussfluges zu feuern und sich auf das Außenamt auszureden. Das Klima im eigenen Ressort zu vergiften, ist jedenfalls nicht gerade sinnvoll", so BZÖ-Generalsekretär Christian Ebner.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0004