Museum Wiesbaden: Das Geistige in der Kunst - Vom Blauen Reiter zum Abstrakten Expressionismus / Positive Zwischenbilanz für Expressionismus-Ausstellung im Museum Wiesbaden / Bereits 15.000 Besucher

Wiesbaden (ots) -

Die vor wenigen Wochen eröffnete Ausstellung "Das Geistige in der Kunst - Vom Blauen Reiter zum Abstrakten Expressionismus" im Museum Wiesbaden stößt bei Besuchern und in den Medien auf erfreuliche Resonanz, so die positive Zwischenbilanz des Museums Wiesbaden. Die vom Kulturfonds Frankfurt RheinMain im Rahmen des Kooperationsprojekts "Phänomen Expressionismus" ermöglichte Schau besuchten inzwischen fast 15.000 Kunstinteressierte. In vier spannenden Themenblöcken präsentiert das Museum Wiesbaden rund 300 Gemälde und Arbeiten auf Papier aus öffentlichen und privaten Sammlungen in Deutschland, Europa und Amerika und spannt einen Bogen von den Werken der Künstler des "Blauen Reiter" zu Beginn des 20. Jahrhunderts bis zur Kunst des Abstrakten Expressionismus ab den 1940er Jahren in Nordamerika. Ausgestellt werden Werke u.a. von Wassily Kandinsky, Gabriele Münter, Alexej von Jawlensky, Marianne von Werefkin, Franz Marc, Paul Klee, Lyonel Feininger sowie Mark Rothko, Barnett Newman, Hans Hofmann und Robert Motherwell. Einige der Exponate wurden noch nie im Rahmen deutscher Ausstellungen präsentiert. Mehr Informationen unter www.museum-wiesbaden.de Öffnungszeiten: Di 10-20, Mi-So 10-18, am 24., 25. und 31.12. sowie am 1.1. geschlossen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt:
Martina Ehrich
martina.ehrich@museum-wiesbaden.de
0611 3352189

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0002