www.wien.at/tv: Frauennotruf, Wiens Wasser und Krankenhaus Nord

Wien (OTS) - wien.at-TV bietet Kurzinformationen und Service aus
der Wiener Stadtverwaltung. Jede Woche gibt es neue Themen. Zu sehen sind die Beiträge auf www.wien.at/tv.

Eine alarmierende Statistik verzeichnet seit dem Sommer der Wiener Frauennotruf. Immer öfter werden K.o. Tropfen für sexuelle Übergriffe an Frauen eingesetzt. Unter dem Begriff K.o. Tropfen versteht man verschiedene Substanzen, die schnell betäubend wirken. Sie werden meist in ein Getränk geträufelt, sind farb- und geruchlos - der leicht bittere, salzige oder seifige Beigeschmack ist in Mixgetränken kaum wahrnehmbar. K.o. Tropfen können von Fremden, eben gemachten Bekanntschaften, aber auch von vermeintlichen Freunden verabreicht werden. Der Frauennotruf rät daher, Getränke nie unbeaufsichtigt stehen lassen. Die Kampagne der Stadt Wien "Mich kriegst du nicht K.o." soll sensibilisieren und wachsam machen. Auch das Team des 24-Stunden Frauennotrufs unter 01 71 71 9 bietet rund um die Uhr Information, Beratung und Tipps zur Prävention. Personen, die etwas Verdächtiges beobachten, können sich an das Frauennotruf-Team wenden. Infos auch auf www.frauen.wien.at

Luxus täglich aus der Wasserleitung

Die Wasserversorgung Wiens ist einzigartig für eine Großstadt. Die Menschen bekommen ihr Wasser direkt aus den Gebirgsquellen und das in bester Trinkwasserqualität. Die Wasserschule in Wien Favoriten will schon Kindern und Jugendlichen alles Wissenswerte über das kostbare Lebensmittel weitergeben und das auf eine spielerisch, informative Art und Weise. Jeden Vormittag hat eine Schulklasse die Möglichkeit, mit multimedialer Technik und Anschauungsmaterial aus dem Quellschutzgebiet Informationen zu erhalten. Mehr zu diesem Thema gibt es in einem Bericht auf wien.at-TV und auf www.eule-wien.at.

Vorarbeiten auf Hochtouren

2015 ist es so weit, das Krankenhaus Nord geht in Floridsdorf in Betrieb. Das neue Spital wird rund 800 Betten haben und 2.500 Arbeitsplätze schaffen. Es wird nicht nur das modernste Spital Europas werden, es bringt in jeder Beziehung frischen Wind ins Wiener Gesundheitswesen. Modernste Betriebsstrukturen, kurze Wege und MitarbeiterInnen, die alle in ihren jeweiligen Arbeitsbereichen auf größtmögliche Effizienz und Effektivität achten - so wird das Krankenhaus Nord zum Modell für Spitäler der Zukunft. Drei Spitäler und Abteilungen aus ganz Wien übersiedeln an den neuen Standort, das ist ökonomisch und medizinisch sinnvoller. MitarbeiterInnen aus den Bereichen Krankenpflegepersonal, medizinisch-technische Berufe sowie ÄrztInnen wurden bewusst in die Planungen für das neue Haus einbezogen - sie haben größtes Engagement und ihr Know-how eingebracht.

Veranstaltungstipp: Advent im Rathaus

Beim Internationalen Adventsingen im Wiener Rathaus von 26. November bis 24. Dezember 2010 sind Chöre aus Österreich, verschiedenen europäischen Ländern, den USA und China zu Gast. In einem abwechslungsreichen Programm werden Volks-, Advent- und Weihnachtslieder aus aller Welt zu hören sein. Infos:
www.kultur.wien.at (Schluss) fle

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Mag.a Birgit Flenreiss-Mäder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Kommunikation und Beratung
Telefon: 01 4000-81877
Mobil: 0676 8118 81877
E-Mail: birgit.flenreiss-maeder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007