JVP-Kurz: Mehr Raum und Platz für ehrenamtliches Engagement

1,5 Millionen junge Menschen sind in Österreich ehrenamtlich tätig

Wien, 05. Dezember 2010 (ÖVP-PD) "In Österreich gibt es drei Millionen Freiwillige, die Hälfte davon sind junge Menschen. 77 Prozent der jungen Freiwilligen engagieren sich deshalb, weil sie etwas bewegen und etwas Gutes tun wollen: Das braucht Anerkennung und Wertschätzung", so Sebastian Kurz, Bundesobmann der Jungen ÖVP, anlässlich des Internationalen Tages des Ehrenamtes. ****

Freiwilliges Engagement ist Leistung - egal ob im Zivildienst, im Sportverein, zu Hause bei der Kindererziehung oder Pflege. Leistungsträger sind sowohl die, die hart arbeiten und gutes Geld machen, als auch diejenigen, die sich freiwillig für die Gesellschaft engagieren", mahnt Bundesobmann Sebastian Kurz ein. "Wir brauchen einen breiten Leistungsbegriff in der ÖVP und Wertschätzung für freiwilliges Engagement. Als Junge ÖVP haben wir im Sommer mit unserer Freiwilligenkampagne 'rekord-verdächtig' dafür den Start gemacht und werden auch in Zukunft nicht locker lassen", so Sebastian Kurz.

"Wir wollen aber nicht nur Danke sagen, sondern auch noch mehr junge Menschen motivieren, sich freiwillig für die Gemeinschaft zu engagieren - dazu braucht es aber auch die richtigen Rahmenbedingungen: Wir fordern die Schule, die Wirtschaft und den Staat auf, vor allem jungen Menschen Raum und Zeit für ehrenamtliches Engagement zu geben", so Sebastian Kurz. Die Junge ÖVP will, dass bei Bewerbungen ehrenamtliches Engagement wertgeschätzt wird, und dass die Schule der Zukunft mehr Zeit für das Ehrenamt gibt.

Rückfragen & Kontakt:

Junge ÖVP, Kristina Rausch, Tel.: 0664/859 29 33,
http://junge.oevp.at, http://facebook.com/jungeoevp

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002