"Niki meets Kiki ...": Female Pop Art künstlerisch interpretiert

Bis 16. Dezember zeigen SchülerInnen ihre Sicht auf die Ausstellung POWER UP - Female Pop Art

Wien (OTS) - Überraschende, neue Aspekte präsentieren die Kunstwerke der SchülerInnen, die nach dem Besuch der Ausstellung POWER UP - Female Pop Art in der Wiener Kunsthalle entstanden sind. Eine Auswahl der Werke kann noch bis 16. Dezember im Foyer der Kunsthalle Wien besichtigt werden.

Farbenprächtig und pädagogisch wertvoll

Unter dem Motto "Niki meets Kiki and ... - kreativ aktiv 2010" brachte wienXtra-schulevents SchülerInnen der 1. bis 9. Schulstufe Kunst ein Stückchen näher. Insgesamt begegneten 750 Kinder und Jugendliche in der Kunsthalle Wien dem Werk und Leben von mutigen Künstlerinnen der Pop Art. Nach einer Führung durch die Ausstellung POWER UP -Female Pop Art machte sich die Wiener Jugend selbst ans Werk. Dabei konnten die Kinder ihre Impressionen frei ausdrücken. Sie wurden dabei von erfahrenen KunstpädagogInnen begleitet. Den Nachwuchs-KünstlerInnen standen viele Materialien und Techniken zur Verfügung, wie Drucke, Grafiken, Collagen oder Malen mit Acryl- und Deckfarben.

Mehrsprachige Führungen für Eltern

Die jungen Kunstwerke geben den BesucherInnen einen Einblick in das kreative Schaffen von Kindern und Jugendlichen und ihre Sicht auf Female Pop Art. Für Eltern gibt es eigene Führungen durch die Ausstellung der Nachwuchs-KünstlerInnen - dieses Jahr erstmals mehrsprachig.

Die Veranstaltung ist Teil des wienXtra-Jahresschwerpunkts 2010 sehen.hören.handeln und ist eine Kooperation von wienXtra-schulevents und der Kunsthalle Wien. Die Veranstaltungsreihe kreativ aktiv 2010 wird von wienXtra-schulevents gemeinsam mit der MA 13 - Fachbereich Jugend/Pädagogik, der Pädagogischen Hochschule Wien und dem Stadtschulrat für Wien organisiert.

Alle Infos zur Aktion unter www.schulevents.at.

Fotos sind demnächst unter http://www.wien.gv.at/pressebilder verfügbar

Rückfragen & Kontakt:

Edith Rudy
Mediensprecherin Stadtrat Christian Oxonitsch
Tel.: +43 676 8118 81440
E-Mail: edith.rudy@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk/

Malgo Czajowska,
wienXtra-Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43 1 4000 84 374
E-Mail: malgo.czajowska@wienXtra.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002