Steindl: Mitterlehner setzt mit Spritpreis-Verordnung richtige Maßnahme für mehr Transparenz und Wettbewerb

Wirtschaftsminister sorgt mit neuer Verordnung für fairen Wettbewerb zwischen den Tankstellenbetreibern - Bessere Orientierung für Kunden

Wien, 03. Dezember 2010 (ÖVP-PK) "Mit der heute in Begutachtung geschickten Spritpreis-Verordnung setzt Wirtschafts- und Energieminister Reinhold Mitterlehner die richtige Maßnahme für mehr Transparenz für die Kunden. Außerdem sichert die neue Verordnung den Wettbewerb zwischen den Tankstellen, was wiederum
den Konsumenten zugute kommen wird", betont ÖVP-Wirtschaftssprecher Konrad Steindl. ****

Besonders wichtig ist für den ÖVP-Wirtschaftssprecher der neue einheitliche Zeitpunkt, ab dem der Spritpreis nur mehr gesenkt werden darf: "Dieser vernünftige Kompromiss schafft klare Verhältnisse und bringt eine noch bessere Orientierung. Schon jetzt profitieren Österreichs Autofahrer davon, dass die Spritpreise in Österreich unter dem EU-Schnitt liegen", so Steindl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002