Mayer zu PISA: Bildungsstandards als Basis für internationale Erfolge

Bildungsministerin Schmieds Reformmaßnahmen auf richtigem Weg

Wien (OTS/SK) - Anlässlich der bevorstehenden PISA-Ergebnisse der österreichischen Schülerinnen und Schüler baut SPÖ-Bildungssprecher Elmar Mayer auf die in dieser Legislaturperiode beschlossenen Bildungsstandards. "Sobald die Bildungsstandards in österreichischen Schulen implementiert sind, wird sich Österreich wieder an internationale Spitzenleistungen annähern", so der SPÖ-Bildungssprecher am Freitag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Mayer erklärt, dass die vom Nationalrat bereits beschlossenen Bildungsstandards vor allem die Grundkompetenzen wie zum Beispiel sinnerfassendes Lesen stärken und fördern sollen. "Mit zentralen Prüfungsfragen und engagierten Bildungsstandards wird die Basis für ein künftig erfolgreiches internationales Abschneiden aufbereitet", so Mayer. "Wenn wir wollen, dass unsere Schülerinnen und Schüler Spitzenleistungen bringen, müssen wir die Reformmaßnahmen von Bildungsministerin Claudia Schmied in den Mittelpunkt stellen, alles andere würde einen gesellschafts- und schulpolitischen Rückschritt bedeuten", betont Mayer. (Schluss) mb/rm/sc

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002