BZÖ-Haubner: Zwei Landesräte weniger, statt VP-Polit -Sparschmäh

Linz (OTS) - "Dass in der Verwaltung ein großes Sparpotential vorhanden ist, ist klar. Zuerst soll die Politik aber selber bei sich anfangen und die Landesregierung um zwei Mitglieder, den Landtag um ein Drittel und die Parteienförderung um die Hälfte zusammenstreichen. Das bringt echte 20 Millionen Euro Einsparung pro Jahr. Das Reduzieren der Mitarbeiter in den Regierungsbüros, wie von LH-Stv. und Personalreferent Franz Hiesl angekündigt, ist nur ein durchsichtiger Sparschmäh. In Wahrheit werden dieselben Mitarbeiter nur in Abteilungen ausgelagert, um von dort mit den durchwegs schwarz eingefärbten Abteilungsleitern die politische Arbeit gerade für die ÖVP unvermindert fortzusetzen. Das bringt zwar 10 Prozent weniger Politmitarbeiter in den Regierungsbüros am Papier, aber Null Euro Einsparung im Landesbudget", stellt BZÖ-Landesobfrau NAbg. Ursula Haubner fest.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ-Oberösterreich/Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0003