Großbrand in Israel - Tausende auf der Flucht

Israelitische Kultusgemeinde startet Spendenaufruf

Wien (OTS) - Der schlimmste Großbrand in der Geschichte Israels:
41 Menschen kamen ums Leben, über 15.000 befinden sich auf der Flucht.
Bei dem schlimmsten Großbrand in der Geschichte Israels sind im Karmel-Gebirge nahe der Hafenstadt Haifa mindestens 40 Menschen getötet worden. Die Flammen drangen in der Nacht auf Freitag in Richtung Hafenstadt Haifa vor. Vorsorglich wurde der Vorort Denija evakuiert. Zuvor schon wurden rund 12.000 Menschen vor dem Buschfeuer im Karmel- Gebirge in Sicherheit gebracht. Trotz intensiver Bemühungen gelang es den im pausenlosen Einsatz stehenden Feuerwehren auch in der Nacht auf Freitag nicht, den Brand unter Kontrolle zu bringen oder einzudämmen.

Die IKG bittet um finanzielle Unterstützung zur dringenden Aufstockung des stark reduzierten Bestands an Löschmitteln und für die Notfallsversorgung von Verletzten und Evakuierten.

IKG-Spendenkonto - "Großbrand Israel"
Bank Austria: 51607 051 607, BLZ: 12000
IBAN: AT75 1200 0516 0705 1607
BIC: BKAUATWW
Israelitische Kultusgemeinde - Großbrand Israel

Wir danken für Ihre Unterstützung!

Dr. Ariel Muzicant
Präsident

Rückfragen & Kontakt:

Israelitische Kultusgemeinde, Tel: 53104-180

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IKG0002