Jüdisches Museum Wien: Veranstaltungen im Dezember

Wien (OTS) - Das jüdische Museum (1., Dorotheergasse 11) lädt auch im Dezember zu einer Reihe interessanter Veranstaltungen.
Eine Podiumsdiskussion mit dem Titel "Roma zwischen West und Ost" findet am Dienstag, den 7. Dezember, um 18.30 Uhr statt. Über dieses aktuelle wie auch brisante Thema diskutieren Rudolf Sarközi, Marika Schmiedt und Eva Twaroch, ORF-Paris. Der Eintritt ist mit Zählkarte frei. Diese ist eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Kassa erhältlich.

Am Mittwoch, den 8. Dezember, liest Direktorin Danielle Spera von 15.00 bis 17.00 Uhr im Rahmen des Chanukka-Familiennachmittags eine Chanukka-Geschichte, die zu einem lustigen Museums-Rundgang inspiriert. Der Eintritt ist frei, um Anmeldung unter info@jmw.at wird gebeten.

Eine Buchpräsentation, kombiniert mit einem Vortrag und musikalischer Soirée findet am Donnerstag, den 9. Dezember, um 18.30 Uhr unter dem Titel "Erinnerung - Remembrance" statt. 2005 initiierte die Europäische Kommission eine Demokratiekampagne, in deren Zusammenhang Erinnerungsprojekte gefördert wurden. Das Buch "Erinnerung -Remembrance" präsentiert die österreichischen Projekte zum Gedenken an die Opfer der Shoa aus dem Zeitraum 2007-2010. Der Eintritt ist mit Zählkarte frei.

Weitere Informationen unter www.jmw.at

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Alfred Stalzer
Mediensprecher Jüdisches Museum Wien
Telefon: 01 505 31 00
Mobil: 0664 506 49 00
E-Mail: pr@stalzerundpartner.com

Ina Taxacher
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81084
E-Mail: ina.taxacher@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009