Wiener Linien testen neue Form der Fahrgastinformation

Pilotprojekt in U3-Station Neubaugasse, Bildschirm zeigt Weg zur Oberfläche

Wien (OTS) - =

Eine neue Form der Fahrgastinformation testen derzeit
die Wiener Linien in der U3-Station Neubaugasse. Wenn Fahrgäste vom Bahnsteig kommend Richtung Ausgang Neubaugasse gehen, passieren sie dabei einen neuen so genannten Media Screen. Auf diesem Bildschirm wird die unmittelbare Oberflächen-Umgebung der Station dargestellt und die Umsteigemöglichkeiten zu den umliegenden Autobus-Stationen der Linien 13A und 14A grafisch angezeigt.

Vor allem für Ortsunkundige sowie Wien-Touristen bietet die neue Anzeige eine zusätzliche Orientierung. Sie sehen damit auf einen Blick, wo sich die nächsten Haltestellen zum Umsteigen befinden.

Ebenfalls integriert in die neue Anzeige ist die bei den Fahrgästen sehr beliebte Information über die Abfahrtszeit der nächsten Autobusse. Die Anzeige zeigt minutengenau an, wann die nächsten Autobusse in der Station eintreffen.

Neu ist die Möglichkeit, Informationen über etwaige Verkehrsbehinderungen auf umliegenden Linien darzustellen. So können die Fahrgäste noch in der U-Bahn Station rascher über unregelmäßige Intervalle oder Verzögerungen - etwa bei verstärktem Verkehrsaufkommen - informiert werden.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Linien GmbH und Co KG
Kommunikation
Tel.: Journaldienst: 0664/884 82 237
www.wienerlinien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0001