Steibl: Soziale Härten wurden abgeschliffen und der Finanzrahmen eingehalten

Erhaltung des Mehrkindzuschlages birngt finanzielle Absicherung und klares Signal an die Familien

Wien, 27. November 2010 (ÖVP-PK) Erfreut über die heutigen Budgetabfederungen zeigt sich ÖVP-Familiensprecherin Ridi Steibl:
"Mit den Abfederungen von Finanzminister Josef Pröll wurden sowohl soziale Härten abgeschliffen als auch der Finanzrahmen eingehalten." Die ÖVP-Familiensprecherin betont vor allem die Änderungen beim Mehrkindzuschlag: "Die Erhaltung des Mehrkindzuschlages bringt eine wichtige finanzielle Absicherung für die betroffenen Familien und ist eine ganz wichtige Maßnahme. Damit wird ein klares Signal für die heimischen Familien gesetzt", so Steibl. ****

"Ich bin froh, dass es gelungen ist im Familienbereich Härten im Volumen von 300 Millionen Euro abzuschleifen und das obwohl der Budgetrahmen eng gesteckt war. Durch die heute beschlossenen Maßnahmen werden die Familien in Österreich deutlich entlastet", so Steibl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002