AVISO: Rote Jugend protestiert vor SPÖ-Vorstand gegen Sparpaket

VSStÖ, AKS und SJ sehen eisige Zeiten für die Jugend und initiierten daher den morgigen Bundesparteivorstand

Wien (OTS) - Nicht Vermögende, Konzerne oder GroßgrundbesitzerInnen wurden Opfer der Budgetkonsolidierung, sondern Jugendliche und Familien. AKS, SJ und VSStÖ sehen schwarz für die Jugend und Zukunft Österreichs und wehren sich gegen das unsoziale Sparpaket. Daher initiierten die Jugendorganisationen einen Bundesparteivorstand, der am Freitag tagt. Im Vorfeld wird ein Mediengespräch bzw. Medienaktion unter dem Motto "Eisige Zeiten für die Jugend" direkt vor dem Eingang zum SPÖ-Parlamentsklub abgehalten, wo künftige Aktivitäten und Gegenkonzepte zu den Budgetplänen präsentiert werden. ****

"Sparen zulasten der Jugendlichen muss verhindert werden", sind sich die VertreterInnen der Jugendorganisationen einig, weshalb sie auch einen Antrag gegen das Sparbudget im Bundesparteivorstand einbringen werden. Die breite Mehrheit der SPÖ-Basis stehe hinter ihnen, sind sich die Jugendorganisationen sicher. Nähere Information zum weiteren Vorgehen gegen die Kürzungen gibt es beim Mediengespräch. (Schluss)

Die VertreterInnen der Medien sind herzlich eingeladen.

AVISO: Rote Jugend protestiert vor SPÖ-Vorstand gegen Sparpaket

Datum: 26.11.2010, um 10:00 Uhr

Ort:
Eingangsbereich SPÖ-Parlamentsklub
Reichsratsstraße 2, 1017 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Christopher Pieberl, VSStÖ Pressesprecher, Tel.: 0676 / 385 88 13
Boris Ginner, SJ-Pressesprecher, 0664 / 560 49 87
Vanessa Gaigg, Pressesprecherin der AKS, 0699 / 194 62 627

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001