ÖSTERREICH: Verteidigungsminister Darabos bereitet Heeres-Gipfel vor

Experten-Runde am 15. Dezember soll Volksbefragung zur Wehrpflicht vorbereiten

Wien (OTS) - Verteidigungsminister Norbert Darabos bereitet nach Informationen der Tageszeitung ÖSTERREICH eine große Heeres-Reform für eine Freiwilligen-Armee nach deutschem Vorbild auch in Österreich vor.
Auftakt zur von Darabos geplanten Reform-Debatte soll ein großer "Heeres-Gipfel" am 15. Dezember in Wien werden, zu dem Darabos hochrangige Heeres-Experten aus Deutschland, Schweden, Finnland und der Schweiz lädt. Auch eine Einladung an den deutschen Verteidigungsminister Guttenberg ist ergangen.

Darabos in ÖSTERREICH: "Wir wollen den Bürgern vor der Volksbefragung faire und perfekte Entscheidungs-Grundlagen bieten." Bis Jahresende will Darabos mit seinem Ministerium laut ÖSTERREICH fünf Modelle ausarbeiten, wie das österreichische Bundesheer reformiert werden kann. Eines der fünf Modelle soll eine reine Berufsarmee, ein Modell aber auch ein Freiwilligen-Heer nach deutschem und schwedischem Vorbild berechnen.

Laut ÖSTERREICH wird dieses Modell für eine künftige Freiwilligen-Armee nur noch 8.000 freiwillige Grundwehrdiener vorsehen, die sich allerdings für ein volles Jahr verpflichten. Ziel des Ministers sei es, berichtet ÖSTERREICH, das Modell für eine Freiwilligen-Armee so zu entwickeln, dass sie auch Auslands- und Katstrophen-Einsätze abwickeln kann.

Laut ÖSTERREICH will der Verteidigungsminister die fünf Modelle für das neue Bundesheer bereits im Jänner öffentlich präsentieren. Die Volksbefragung soll spätestens im Herbst 2011, vermutlich aber schon im Juni 2011 stattfinden, berichtet ÖSTERREICH.

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH, Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 1010
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0001