Ackerl: Kurt Rothschilds Vision von Gerechtigkeit prägt weiter unsere Politik

"Zeitlebens ein Kämpfer gegen den neoliberalen Mainstream"

Linz (OTS) - "Mit Kurt Rothschild haben wir einen großen Ökonomen, einen Visionär und kritischen Denker verloren, der zeitlebens entschieden gegen den Mainstream der neoliberalen Lehre aufgetreten ist. Sein Wirken kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Gerade in Zeiten der Krise bräuchten wir viele neue Rothschilds", so Oberösterreichs SPÖ-Landesparteichef LH-Stv. Josef Ackerl zum Tod des Pioniers der Wirtschaftswissenschaften in Österreich, Kurt W. Rothschild, der auch 19 Jahre an der Linzer Uni unterrichtet und hier eine ganze Generation von Volkswirten ausgebildet hat.

Ökonomen wie Kurt Rothschild, die den Staat nicht verteufeln, haben in Zeiten der Krise plötzlich wieder Hochkonjunktur. Noch im letzten Jahr hat er mit seinem letzten Schüler, dem ORF-Journalisten Hans Bürger, das Buch "Wie Wirtschaft die Welt bewegt" veröffentlicht, das zum Bestseller geworden ist. "Er hat messerscharf analysiert, wie es zur großen Finanzkrise gekommen ist und uns damit die wissenschaftliche Grundlage für unsere Kampagne für mehr Verteilungsgerechtigkeit geliefert", stellt der Landesvorsitzende der SPÖ Oberösterreich fest.

Der moderne linke Nationalökonom Kurt Rothschild wurde immer auch weit über Partei- und Landesgrenzen hinaus geschätzt und anerkannt. Mehr als verdient, wurde er auch in Österreich mit Auszeichnungen überhäuft. So u.a. mit dem Ehrenzeichen des Landes Oberösterreich, dem Österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst oder der Wissenschaftsmedaille der Stadt Linz.

"Genau so wichtig wie öffentliche Ehrungen seiner Arbeit wäre es, seine Lehren hochzuhalten", so Ackerl. "Seine Vision von Gerechtigkeit wird auf jeden Fall auch weiter unsere politische Arbeit prägen!".

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich, Medienservice
Gerald Höchtler
Tel.: (0732) 772611-22
gerald.hoechtler@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40001