Mitterlehner zum Tod von Kurt W. Rothschild: Eine der bedeutendsten Persönlichkeiten in der Volkswirtschaft

Wien (OTS/BMWFJ) - Mit Kurt W. Rothschild verliert Österreich eine der bedeutendsten Persönlichkeiten im Bereich der Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftswissenschaften. Seine Ideen, Thesen, aber auch Einschätzungen haben einerseits zur internationalen Reputation Österreichs in diesem Bereich beigetragen und andererseits auch dem breiten Publikum das Grundverständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge erleichtert. Beispielsweise hat er zuletzt die Hintergründe und Zusammenhänge der Wirtschaftskrise 2009 einem breiteren Publikum in diversen Kommentaren und Fernsehauftritten dargelegt.

Gerade in Anbetracht der Ratlosigkeit vieler Experten angesichts dieser Krise war es Rothschild, der mit seinem Beitrag der "Common Sense Economics" darauf hingewiesen hat, wie wichtig es ist, in unsicheren Zeiten die richtigen Fragen zu stellen. Daher sind die sieben Verfassungsgesetze von Rothschilds "Common Sense Economics" auch heute noch bedeutsam, wie etwa Artikel 2 "Es ist besser, eine Frage ungefähr richtig als präzise falsch zu beantworten". Ihm und seiner Familie gilt unser ehrendes Gedenken.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
Pressesprecher des Bundesministers:
Mag. Waltraud Kaserer
Tel.: +43 (01) 71100-5108 / Mobil: +43 664 813 18 34
waltraud.kaserer@bmwfj.gv.at

Mag. Volker Hollenstein
Tel.: +43 (01) 71100-5193 / Mobil: +43 664 501 31 58
volker.hollenstein@bmwfj.gv.at

Referat Presse: Dr. Harald Hoyer
+43 (01) 71100-2058
presseabteilung@bmwfj.gv.at
www.bmwfj.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0003