SP-Deutsch an VP-Marek: Gscheiter wär's, Sie sorgen sich um Ihre eigene Partei

Wien (OTS/SPW) - "Nach ihrem Fekter-getriebenen verkorksten Wahlkampf, dem darauffolgenden Wahldesaster und der nicht enden wollenden innerparteilichen Kritik versucht Marek von der desaströsen Performance ihrer Person abzulenken", stellte der Wiener SPÖ-Landesparteisekretär, LAbg. Christian Deutsch am Sonntag fest. "Dabei bleibt sie der bekannten Wiener ÖVP-Linie treu: Egal worum es geht, Hauptsache Wien schlecht machen. Erfolg wird das der Marek-ÖVP in Zukunft genauso wenig wie in der Vergangenheit bringen", betonte er.****

"Frau Marek braucht sich um den Standort Wien keine Sorgen machen:
Die Wiener SPÖ, allen voran Bürgermeister Michael Häupl, wird sich in den nächsten Jahren weiterhin intensiv dafür einsetzen, dass die Wiener Wirtschaft wie eh und je floriert und dabei Jobs gesichert und geschaffen werden. Auch die Zusammenarbeit mit der Wiener Wirtschaftskammer wird dabei bewährt gut funktionieren, sie wird sogar noch ausgebaut. Mareks Gejammere ist dabei völlig irrelevant und wird es auch bleiben", schloss Deutsch. (Schluss) ah

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001