Kopf zu ORF-Geschäftsführung: Vorgezogene Neuwahl ohne sofortige Wirksamkeit hat keinen Sinn

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Wir haben derzeit ein vom Generaldirektor zu verantwortendes, totales Führungschaos im ORF. Ich kann daher keinen Sinn darin erkennen, bloß die Wahl um ein paar Monate vorziehen, die alte Geschäftsführung dann aber noch fast ein Jahr im Amt zu belassen, statt dass die neubestellte Geschäftsführung gleich aktiv werden kann. Das erklärte ÖVP-Klubobmann und Mediensprecher Karlheinz Kopf heute, Freitag.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0007