Hygiene ist ein wichtiger Teil der Gesundheitsförderung

LSth. Wallner eröffnete Hygienetag am LKH Feldkirch

Feldkirch (OTS/VLK) - "Eine Krankenhaushygiene auf hohem Niveau schützt Patientinnen und Patienten vor Infektionen und trägt dazu bei, dass unsere moderne Medizin erfolgreich bleibt." Das sagte Landesstatthalter Markus Wallner heute, Freitag, anlässlich des 5. Vorarlberger Hygienetages am Landeskrankenhaus Feldkirch.

Mit der Gründung der Abteilung Krankenhaushygiene und Infektionsvorsorge der Vorarlberger Landeskrankenanstalten wurde ein neuer Weg in der Zusammenarbeit von Krankenhäusern beschritten, erläuterte Wallner: "Dadurch ist es gelungen, Wissen zu bündeln, Synergien zu erzielen und eine einheitliche Vorgangsweise in den einzelnen Häusern sicherzustellen." Das Hygieneteam erstellt Pläne zur Durchführung von Hygienevisiten, überprüft Flüssigkeiten und Apparate, ist in die Mitarbeit bei Neu- und Umbauprojekten eingebunden oder fertigt Beurteilungen hygienerelevanter Neuanschaffungen medizinischer Güter an.

Seit 1999 gibt es in Vorarlberg die Arbeitsgemeinschaft Krankenhaushygiene, deren Ziel die Vernetzung und bereichsübergreifende Hygienezusammenarbeit ist. Seit 2005 werden im Rahmen der Vorarlberger Hygienetage wesentliche Neuerungen einem breiten Fachpublikum vor. Die heutige Veranstaltung fand das Interesse von ca. 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmern von sämtlichen Krankenhäusern Vorarlbergs, von den Pflegeheimen, aus Gesundheits-und Krankenpflegeschulen sowie von der Lebenshilfe.

Die inhaltlichen Schwerpunkte reichten von Aufgaben und Verantwortlichkeiten der Mitarbeiter des Hygieneteams über den Bereich Isolation, Schutzkleidung und persönliche Schutzausrüstung bis zu ritualisierter als auch evidenzbasierter Hygienemaßnahmen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-20190
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0005