SPÖ Obex-Mischitz: Nein zu Pflegeberuf als Lehre

Jugendliche sind der großen Belastung in dem Beruf nicht gewachsen. SPÖ-Vorsitzender Kaiser startete Projekt zur Akademisierung des Berufs zur Imagesteigerung.

Klagenfurt (OTS) - "FPK-Raggers Rechnung, mit einer eigenen Lehre für Pflegeberufe, den möglichen Mangel an Fachkräften in der Pflege Herr zu werden, kann einfach nicht aufgehen. Im Alter von 15 oder 16-Jahren darf diese Arbeit den Jugendlichen nicht aufgebürdet werden", kritisiert SPÖ-Sozialsprecherin LAbg. Ines Obex-Mischitz Raggers Pläne. Studien würden bestätigen, dass die jungen Menschen den physischen und psychischen Belastungen in dem Beruf noch nicht gewachsen seien und so rasch ausbrennen würden, ist Obex-Mischitz überzeugt.

"Vielmehr wäre der Weg einzuschlagen, den LHStv. Peter Kaiser mit der Präsentation eines Projektes für die Akademisierung des Pflegeberufes vorgezeigt hat. Damit erfährt diese Arbeit eine Aufwertung und ein besseres Image", schließt Obex-Mischitz.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Kärnten
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90004