TW1 KunstRaum - "Wien im Blut - Oder der aufhaltsame Aufstieg eines Zahntechnikers" täglich ab 22. November

TW1 zeigt Jimmy Zureks zeitkritische Auseinandersetzung mit dem politischen und gesellschaftlichen Geschehen - dargestellt in Videoclips eingebettet in berühmten literarischen Textmontagen.

Wien (OTS) - Nach Sepp Dreissinger, Lena Lapschina, Richard
Kriesche und Oskar Stocker bespielt mit Jimmy Zurek wieder ein "Junger Wilder" den TW1 KunstRaum. Der TW1 KunstRaum - die freie Plattform für Kunst- und Kulturschaffende macht Platz für Jimmy Zureks Videoprojekt mit zeitgenössischen literarischen Textmontagen. Der Künstler bedient sich aus Texten von Autoren wie Heiner Müller, Ernst Jandl, Helmut Qualtinger und Carl Merz und befasst sich kritisch mit aktuellen politischen und gesellschaftlichen Zuständen.

Das Projekt "Wien im Blut - Oder der aufhaltsame Aufstieg eines Zahntechnikers"

Die Videoarbeit besteht aus 25 Clips zu je 60 Sekunden und stellt aufgrund der vergleichbaren inhaltlichen Idee eine Hommage an Bertolt Brechts episches Theaterstück "Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui" dar. In einer Parabel transferiert Brecht die Machtergreifung und den Machtausbau Hitlers in die Gangsterwelt. Jimmy Zureks Kunstwerk "Wien im Blut - Oder der aufhaltsame Aufstieg eines Zahntechnikers" ist eine kritische Auseinandersetzung mit politischen und gesellschaftlichen Strömungen der jüngsten Vergangenheit - die hierfür verwendeten Texte sind Montagen aus berühmten literarischen Werken wie "Die Hamletmaschine", "Germania - Tod in Berlin", "Der Auftrag" und "Todesanzeige" von Heiner Müller, "Von Zeiten" von Ernst Jandl sowie "Der Herr Karl" von Helmut Qualtinger und Carl Merz. Ebenso wie Brecht versucht auch Zurek, das Publikum zum kritischen Denken anzuregen.

Der Künstler

Der österreichische Sänger, Zeichner, Installations-, Video- und Objektkünstler sowie Autor Jimmy Zurek diplomierte im Jahr 2001 in der Studienrichtung Malerei und Grafik an der Universität für Angewandte Kunst in Wien. Als Zeichner und Maler arbeitet er hauptsächlich in der Tuschetechnik auf Papier oder verwendet diverse Mischtechniken auf Papier und Leinwand. Als Markenzeichen des gebürtigen Wieners kann das Zusammenspiel von Text und Bild gesehen werden.

Ausstellungen und Arbeiten

Seine Faszination gegenüber Theatertexten des DDR-Schriftstellers Heiner Müller sowie der Regiearbeit David Lynchs spiegelt sich in der gesamten Arbeit des Künstlers wieder. Zurek beschäftigt sich mit den Texten von Heiner Müller und inszeniert dessen Stücke auf Papier in Form von grafischen Zyklen, aber auch auf der Bühne - darunter "Die Hamletmaschine" im Gefechtsturm des Museums für angewandte Kunst als Ausstellung und Theaterperformance und "Der Auftrag" als 54-teilige Grafikinszenierung in der Kunsthalle Wien im Museumsquartier im Rahmen der Wiener Festwochen. 2007 bearbeitete der 39-jährige Wiener das Stück "Quartett" in der gleichnamigen Ausstellung bei den Salzburger Festspielen. Aus ins Englische übersetzten Gedichten von Heiner Müller lässt Zurek laufend Songtexte entstehen, welche sich in der Musik des Wiener Duos "Madchen Amick" wiederfinden.

Weitere Themen, die den Künstler seit Jahren begleiten sind Revolution, Unterdrückung, Rassismus, die Geschichte des Dritten Reiches, Macht, Liebe, Hass, Geld sowie die kritische Betrachtung der Gesellschaft und der Kunstszene. Jimmy Zurek ist seit 2009 verheiratet, hat einen Sohn und lebt und arbeitet in Wien.

TW1 KunstRaum

Die Rubrik TW1 KunstRaum bietet Künstlerinnen und Künstlern eine TV Plattform für deren Arbeiten und Werke. Die Künstler entscheiden dabei autonom über Inhalt und Form der von Ihnen gezeigten Kunstwerke. Die künstlerischen Arbeiten werden in den Programmnähten und Übergängen visuell auffällig positioniert und über einen Zeitraum von mehreren Wochen ausgestrahlt.

Sendezeiten:
Ab 22. November 2010 täglich um 10:05 Uhr, 12:05 Uhr, 16:55 Uhr (außer Sa u. So), 18:03 Uhr, 20:13 Uhr und 22:45 Uhr.

Rückfragen & Kontakt:

ORF/TW1
Mag. Birgit Reiter
0043 (0) 1 87878 14600
birgit.reiter@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TW10001