BZÖ-Widmann: Westring spaltet ÖVP

ÖVP-Oberösterreich will Aussprache mit ihrem Bundesobmann Pröll zum Thema Westring

Linz (OTS) - "Vor einer Aussprache mit ÖVP-Obmann Pröll rate ich dem oberösterreichischen ÖVP-Chef Pühringer, zunächst eine Aussprache mit den eigenen Nationalratsabgeordneten aus Oberösterreich zu suchen. Die haben nämlich gestern abends meinen Antrag - der wortident mit dem Landtagsbeschluss von letzter Woche für den Westring ist - glatt abgelehnt", so BZÖ-Landessprecher Abg. Mag. Rainer Widmann an Pühringer, der sich nicht einmal bei den eigenen Leuten durchsetzen konnte.
Offenbar ist Feuer am Dach der ÖVP, wenn man sich eine Aussprache mit dem ÖVP-Bundesobmann sogar öffentlich ausrichtet, vermutet Widmann. "Das Land Oberösterreich, die Pendler aus dem Mühlviertel sowie die lärm- und abgasgeplagten Linzer bleiben dabei über", ärgert sich Widmann über die Meinungs- und Abstimmungsspaltung der ÖVP und fragt:
"Wie glaubwürdig sind ÖVP und SPÖ noch, wenn sie beim Linzer Westring im Wiener Parlament anders abstimmen, als im oberösterreichischen Landtag?"

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ-Oberösterreich/Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0008