Nationalrat - Muttonen: Österreichs Kommunikation und Transparenz in internationaler Gemeinschaft hat Vorbildwirkung

Wien (OTS/SK) - Die von Österreich transparent durchgeführte Arbeit als nicht-ständiges Mitglied im UN-Sicherheitsrat wird besonders von anderen EU-Ländern sehr geschätzt. Das sagte die SPÖ-Bereichssprecherin für Außenpolitik Christine Muttonen am Donnerstag im Nationalrat. "Österreich hat damit eine Tür geöffnet. Die von Österreich eingeführte verbesserte Kommunikation und Zusammenarbeit der EU-Länder hat Vorbildwirkung", so Muttonen, die weiters erklärt: "Es ist wichtig, dass Österreich international gut positioniert ist und seine Kompetenz als Vermittler in Krisen zur Verfügung stellt." ****

Als neutrales Land mit Wissen und Erfahrung habe Österreich gezeigt, "dass wir die besten Voraussetzungen haben, eine wichtige Rolle einzunehmen", so Muttonen, die damit z.B. die Ausrichtung der Konferenz zur atomaren Abrüstung des mittleren Ostens im Jahr 2012 anspricht.

Zur UN-Resolution 325 sagte die Außenpolitiksprecherin, dass mehr Frauen in friedensstiftenden und -sichernden Bereichen eingesetzt werden sollen - dafür setze sich Österreich massiv ein. Es sei, so Muttonen, in modernen Konflikten gefährlicher, eine Frau zu sein als ein Soldat. (Schluss) bj/sc

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0010