Nationalrat - Hakel: EU-Grundrechteagentur leistet wertvolle Arbeit

Forschungsarbeit sollte besser genutzt werden

Wien (OTS/SK) - "Es ist ein Privileg und wir können stolz darauf sein, dass wir in Wien die Agentur der EU für Grundrechte beheimaten können", sagte SPÖ-Nationalratsabgeordnete Elisabeth Hakel am Donnerstag im Nationalrat. Diese Agentur leiste wertvolle Forschungsarbeit und Datenaufbereitung zu EU-relevanten Themen, so Hakel. Die Agentur bietet beispielsweise eine Plattform für NGOs im Antidiskriminierungsbereich und leistet Aufklärungsarbeit zu den individuellen Rechten von Jugendlichen. ****

"Wenn ich allerdings an die Abschiebefälle der vergangenen Monate denke, schäme ich mich für die Asyl- und Antidiskriminierungspolitik in Österreich", so Hakel. Es sei schade, dass in Österreich die wertvolle Forschungsarbeit der EU-Grundrechteagentur nicht besser genutzt werde, so Hakel. "Angesichts der vielen Jugendlichen, die sich für den Verbleib ihrer Freunde, Schulkollegen und deren Familien, die vor einer Abschiebung stehen, einsetzen, bin ich hoffnungsfroh, dass nachkommende Generationen besser mit diesem sensiblen Thema umgehen, als es leider viele von uns hier im Parlament und der Regierung tun." (Schluss) pl

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0008